Mit “Angeboten” sind gemeint: Verkaufsangebote von Unternehmen zu 100 Prozent oder anteilig, dann handelt es sich um Beteiligungen. Typischer Verkaufsgrund ist das Erreichen eines bestimmten Lebensalters des Inhabers, der keinen natürlichen Nachfolger etwa aus der Familie hat. Eine immer häufiger festzustellende Variante sind Unternehmer, die lediglich Kapital zur Verwirklichung bestimmter Pläne, etwa zur Expansion, suchen. Investoren werden dann möglicherweise auch Mitinhaber, aber eigentlich sind es Geldgeber, die i.d.R. eine interessante Verzinsung ihres Engagements oder andere Vorteile erwarten (etwa die Gewinnung einer “verlängerten Werkbank”). Zumeist übersteigt die Investition den Wert der möglicherweise eingegangenen Beteiligung. Mit “Gesuchen” sind gemeint: Nachfolgewillige oder investitionswillige suchen ein geeignetes Unternehmen, um dort operativ und/oder finanziell “einzusteigen”. Es kann sich um Einzel- personen oder um Unternehmen handeln.
CODIK Strategieberatung GmbH | Beraterhaus in Mittelhessen seit 1980 Erlenweg 3 | 35625 Hüttenberg | Tel. 06441-77886 | www.codik.de | info@codik.de
Vermittlung und Begleitung von Inhaberwechseln und Beteiligungen (M&A)
Home Downloads über uns Impressum
Etwas Besseres, als ein Outplacement kann einer gekündigten Person kaum passieren. In aller Ruhe, während die Existenz durch eine Abfindung abgesichert ist, besprechen und engagierern wir uns als Ihr Berater gemeinsam mit Ihnen. Die Zeit wird optimal genutzt. Das Ziel ist Ihre persönliche berufliche Neuorientierung, die zumeist in eine bessere Situation führt, als zuvor, auch wenn das anfangs kaum ein Mandant erwartet. Der Unternehmer, der das Outplace- ment finanziert, zeigt damit nicht nur Stil und Charakter, sondern tut etwas Konkretes, anstatt nur zu reden.  
Mitunter ist die Freistellung von  Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen unumgänglich. Besonders bei Führungskräften ist es nicht einfach nur mit einer Kündigung getan. Sofern dieses Vorhaben in einem “anständigen Stil” durchgeführt werden soll, sind wir behilflich. Oft gehört hierzu eine umfassende Beratung zur Neuorientierung der ausscheidenden Person. Vielleicht erleichtert eine Outplacment-Investition das soziale Gewissen des Unternehmens. Allerdings kann der ausscheidenden Person kaum etwas Besseres geschehen, als ein Outplacement-Angebot zu bekommen, wenn ihr gekündigt wurde. Wenn an der Kündigung nicht mehr zu rütteln ist, kann eine freiwillige, indirekt geldwerte Zuwendung des Arbeitgebers (meistens zusätzlich zu einer Abfindung) das Verlassen des Unternehmens erleichtern. Im Gegenzug, mit Annahme des Outplacements, verzichtet der/die Arbeitnehmer/in auf eine juristische Auseinandersetzung mit dem Arbeitgeber. Für ein solches, aktives Outplacement bezahlt der Arbeitgeber einen Berater, der sich um die Neuplatzierung der ausscheidenden Person auf dem Arbeitsmarkt kümmert. Als Outplacementberater engagieren wir uns und prüfen alle erdenklichen Dienste und Hilfen, die der Vermittlung in einen neuen Job dienen könnten. Gern informieren wir auf Anfrage über Einzelheiten und Möglichkeiten. Im einfachsten Fall kann es um eine andere Firma gehen, in die der Bewerber mit dem gleichen Berufsbild wie zuvor vermittelt wird. Häufiger ergibt sich eine deutliche Veränderung der Zielsetzung und beruflichen Zukunftsplanung. Es ist erstaunlich, und nicht selten festzustellen, wie wenig entlassene Führungskräfte sich selbst vermarkten können. Bereits die Anfertigung eines geeigneten Lebenslaufs (CV) oder einer Bewerbung, die wirklich beachtet wird, stellen erhebliche Schwierigkeiten dar. Ein weiteres Phänomen ist die falsche Einschätzung der zur Verfügung stehenden Zeit. “Im Nu” ist ein halbes Jahr vorbei und es ist kein nennenswertes Ergebnis hinsichtlich der Job- Suche zu erkennen. Dann beginnt die Nervosität... Für unsere jobsuchenden Mandanten wird unser Outplacement sehr hilfreich sein. Bereits die Möglichkeit, “mit jemandem über alles reden zu können” erleichtert ungemein. Manchem Mittelständler, der auf Kostenreduktion angewiesen ist, bleibt nichts anderes übrig, als Kündigungen auszusprechen. Durch Übernahme der Outplacement- Kosten etwa für einen verdienstvollen Mitarbeiter, von dem man sich eigentlich gar nicht trennen möchte, aber muss, wird diesem die Suche nach einer neuen Existenzabsicherung erleichtert. Richten Sie eine eMail an dieter.keil@codik.de, um mehr zu erfahren.
Unternehmensvermittlung Personalberatung Outplacement Publikationen Infotei: Pressebüro

Outplacement

Outplacement